Gesund und leistungsfähig durch Sauerstoff                       Möckel  Oxyvital  Dresden                 

   Sauerstoff- Mehrschritt- Kuren,  Kuren mit ionisiertem Sauerstoff,  Buchverkauf, Geräteverkauf  

    Grundlagen

 

Sauerstoff

Sauerstoff ist die Grundvoraussetzung für das Leben. Die Umgebungsluft enthält einen Anteil von ca. 21% reinen Sauerstoff.

Ein „Tanken“ d.h. Speichern des Sauerstoffs im Körper ist nicht möglich. Der Organismus kann Nährstoffe unter Mitwirkung von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen nur dann in Energie umwandeln, wenn ausreichend Sauerstoff zur Verfügung steht.

Jedes Organ des Körpers benötigt eine bestimmte Sauerstoffmenge für seine Funktion. Eine Unterbrechung der Sauerstoffzufuhr zum Gehirn führt schon nach wenigen Sekunden zur Bewusstlosigkeit und nach wenigen Minuten zum Gehirntod.

Sauerstoffmangel kann die primäre Ursache für viele Beschwerden und Krankheiten sein. Auch Vergesslichkeit, Müdigkeit, Nachlassen der Konzentrationsfähigkeit. Seh- und Schlafstörun- gen sowie Kurzatmigkeit können Anzeichen von Sauerstoffmangel sein.

Sauerstoffkuren/Therapien beruhen auf Methoden der Ganzheitsnaturheilkunde. Sie wirken nicht nur auf ein einzelnes Organ, sondern auf den gesamten Organismus. Dadurch können die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert und die Sauerstoffversorgung der Zellen des Körpers verbessert werden.


Altern

Altern ist ein natürlicher Vorgang, der etwa ab dem 25. Lebensjahr beginnt. Mit zunehmenden Alter verringert sich der Sauerstoffstatus, besonders der Sauer- stoffpartialdruck.(Abb.links) Die Leistungs-fähigkeit von Herz und Lunge nehmen ab. Mit zunehmendem Alter nimmt die Lunge weniger Sauerstoff auf. Das Blut wird weniger mit Sauerstoff beladen. Dadurch werden Organe und Muskeln schlechter mit Sauerstoff versorgt, körperliche und geistige Leistungen lassen nach. Auch die körpereigene Abwehr (Immunsystem) wird schwächer. Die Möglichkeit von Infektionskrankheiten, aber auch von anderen schweren Krankheiten befallen zu werden wird größer.

Ruhe- Sauerstoffaufnahme mit und ohne Sauerstoffkur. (Abb. links)  Mit Sauerstoff- kur kann der Körper in einen Zustand  wie  vor  etwa  15 Jahren zurückversetzt werden. Alle Organe werden  wie  vor 15 Jahren mit Sauerstoff versorgt. 

Stress                                                             

Stress ist nicht unbedingt etwas Negatives. Stress ist sogar eine Bedingung für das Leben überhaupt. Nur ein Zu viel oder Zu wenig ist wie meist in der Natur schädlich. Dieser Überstress oder Distress ist jedoch nicht nur eine zu starke Belastung durch Beruf, Familie oder Schicksalsschläge. Auch Infektionskrankheiten, Operationen, Un­fäl­le, Vergiftungen, psychische Schocks und Bewegungsmangel können als Distress wirken. Dieser ruft viele schädliche Wirkungen im Körper hervor. Dabei sin­ken der Sauerstoffpartialdruck des Blutes und die mechanische Leistungsreserve plöt­zlich und manchmal für längere Zeit ab. Besonders kritisch ist dies, wenn zum Al­ter Distress hinzukommt. Beträgt zum Beispiel die mechanische Leistungsreserve bei ei­nem alten Menschen nur noch 50 Watt und kommt Distress in Form einer Grippe mit Fieber hinzu, die 60 Watt erfordert, so führt dieses Überschreiten der mechani­schen Leistungsreserve zum Erschöpfungstod. Bei Durchführung einer Sauerstoff­therapie vor dem grippalen Infekt hätte die mechanische Leistungsreserve z. B. auf 90 Watt erhöht werden können. Dadurch hätte diese Person die Erkrankung überlebt.

Varianten der Sauerstofftherapien:
Sauerstofftherapie mit molekularem Sauerstoff wie die Sauerstoff Mehrschritt Therapie nach Prof. Ardenne Dresden wirken nach Überschreiten einer Schaltschwelle langfristig. Die Kapillaren im Körper schwellen ab, die Sauerstoffaufnahme wird erhöht, die mechanischen Leistung und die geistigen Fähigkeiten werden gesteigert.
Sauerstofftherapien mit ionisiertem Sauerstoff wie die "Ionisierte Sauerstofftherapie Engler" wirken durch negative oder positive Ladungen bzw. Elektronen und Photonen als Biosignal auf das Informations- und Regulationssystem und die Mitochondrien. Auf 100 Billionen Sauerstoffmoleküle kommt nur ein Molekül negativ oder positiv ionisierter Sauerstoff.
Bei der Durchführung von Sauerstofftherapien mit ionisiertem Sauerstoff sollte vor der Therapiedurchführung die vegetative Lage ermittelt bzw. gemessen werden. Wird ionisierter Sauerstoff der falschen Polarität verwendet, so  kann das gesundheitlich nachteilige Folgen haben.
 
Beide Verfahren, die Sauerstoff Mehrschritt Therapie nach Prof. Ardenne und die von Prof. Ivan Engler beruhen auf völlig unterschiedlichen Wirkungsweisen und Methoden. Sie stellen keine konkurrierende Systeme dar, sondern ergänzen sich sinnvoll.

Es bot sich daher eine Kombination der Sauerstoff Mehrschritt Therapie mit der ionisierten Sauerstofftherapie  zu der "Sauerstoff- Komplexkur" Möckel an.



 

    25 Jahre  
  Möckel
Oxyvital

  1990 - 2015
  

         Dresden Schloss

   Buchvertrieb
    über:
    Buchhandel,
    Amazon,
    Harald Möckel

         229 Seiten

ISBN 978-3-86386-783-6




Verkauf von Sauerstoff-konzentratoren.

Sauerstoffkuren,  Heimkuren, Geräteverleih.